Start > Internationale Wirtschaft

Neue Fachrichtung „Internationale Wirtschaft“

Verfasst am: 21.11.2017

Die Staatliche Fach- und Berufsoberschule bietet für beide Schularten, bei entsprechenden Anmeldezahlen, die neue Fachrichtung Internationale Wirtschaft an.

Das Profil der neuen Ausbildungsrichtung wird geprägt durch das Prüfungsfach Internationale Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre, das Profilfach International Business Studies, das bilingual in Deutsch und Englisch unterrichtet wird sowie einer zweiten Fremdsprache, wahlweise Französisch oder Spanisch. Vorkenntnisse in der zweiten Fremdsprache sind nicht notwendig.

Wie auch bei allen anderen Fachrichtungen der Fachoberschule, werden auch im Bereich Internationale Wirtschaft in der 11. Klasse mehrere Praktikumsblöcke von den Schülern durchlaufen. In dieser Fachrichtung geschieht dies bevorzugt in Unternehmen und Institutionen mit Niederlassungen oder Partnern im Ausland.

Mit dem Fachabitur nach der 12. Jahrgangsstufe bzw. dem Abitur nach der 13. Jahrgangsstufe sind die Schülerinnen und Schüler bestens vorbereitet auf ein Studium mit internationaler Ausrichtung, wie z. B. International Management (FH) oder International Business Studies (UNIV).

Weitere Informationen gibt es im Flyer für die Fachrichtung "Internationale Wirtschaft".

 

 

Flaggen