Spenden für Baumpflanzaktion

FOSBOS Neuburg spendet dem Bund Naturschutz

Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Sinne der Agenda 21 wird an der Fach- und Berufsoberschule Neuburg schon seit Jahren groß geschrieben. So finden während des ganzen Schuljahres die unterschiedlichsten Aktionen zum Umwelt- und Klimaschutz, aber auch zu einem fairen Miteinander statt. In Klassen und Arbeitsgemeinschaften werden Projekte umgesetzt, die weit über die Schulgemeinschaft hinaus zu einem schonenden Umgang mit unseren wertvollen Ressourcen anregen.

Tradition hat an der Schule der „Tag der Agenda“, zu dem die Schule im Sommer alle Schüler und Schülerinnen des Landkreises und alle Interessierten einlädt. Im gesamten Schulhaus werden den Besuchern alle umgesetzten Projekte als Mitmachaktionen vorgestellt, doch im vergangenen Schuljahr musste dies aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt werden. „Eigentlich sollte an diesem Tag eine Spende in Höhe von 120 Euro aus dem Verkauf von nachhaltig erzeugten Schul-T-Shirts an den Bund Naturschutz übergeben werden“, erzählt Schulleiterin Anja Heßlinger. Nun wurde konnte das endlich nachgeholt werden. Petra Heimisch und Patricia Dunz, die beim BUND ihren Bundesfreiwilligendienst leistet, nahmen die Spende entgegen. Cornelia Euringer-Klose, Umweltbeauftragte der FOSBOS Neuburg übermittelte den Wunsch der Schulfamilie und der Mitglieder des Umweltrates: „Wir würden uns freuen, wenn das Geld für eine Baumpflanzaktion durch Jugendliche verwendet wird“. BUND-Ortsvorsitzender Günter Krell, der selbst viele Jahre lang als Fachberater für Umweltbildung für den Schulamtsbezirk Neuburg-Schrobenhausen tätig war, zeigt sich begeistert von den an der FOSBOS Neuburg initiierten Umweltbildungsaktivitäten und hofft, dass viele junge Menschen für einen achtsamen Umgang mit der Natur begeistert werden können.