Integrationskino

03.05.2017

Andere Länder – andere Sitten?

Ein Land und seine Kultur kennen zu lernen, gemeinsam zu lachen und zu weinen, über Gefühle zu sprechen und Bilder richtig zu interpretieren, das ist gar nicht einfach und erst recht schwer, wenn man auch noch aus unterschiedlichen Ländern stammt und die sprachliche Barriere auch noch zu überwinden hat. Aber genau das war das Ziel des Projektes „Integrationskino“, das in einer Gemeinschaftsarbeit zwischen der FOSBOS Neuburg und dem Kinopalast Neuburg entstanden ist.

Roland Harsch war sofort dabei als Anja Heßlinger ihn ansprach, ob er nicht beim Integrationsprojekt der FOSBOS mitmachen würde. Gemeinsam suchten sie zwei Filme aus, die zum einen den ausländischen jungen Erwachsenen deutsches Kulturgut wie z.B. Berge, Dialekt, etc. nahebringen sollten, aber auch den deutschen Schülerinnen und Schülern arabisches Kulturgut. Insgesamt haben 70 Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Nationalitäten an diesem Projekt teilgenommen. 

Die Filme fanden bei den Teilnehmern erstaunlich guten Anklang und sie hatten im Kino sichtlich Spaß. Im Rahmen des Projektes wird nun noch der gemeinsame Austausch zwischen den Teilnehmern über die Filme forciert, um die interkulturelle Perspektive und somit den Unterschied in den Anschauungen der Kulturen herauszuarbeiten. Ein besonderer Dank gilt Roland Harsch und dem Kinopalast Neuburg, durch dessen Bereitschaft, das Projekt zu unterstützen, das Lernen über andere Kulturen überhaupt erst gelingen konnte.