Aktuelles

15.01.2020 20:58 Am 17. Januar feiert das Stück „Der Widerspenstigen Zähmung???“ Premiere; weitere Aufführungsermine sind der 18. und 19. Januar. mehr
08.01.2018 01:00 ...findet am Donnerstag, 06. Februar 2020 von 13:00 – 15:00 Uhr für interessierte Schüler, die zum Schuljahr 2020/21 an die FOS/BOS wechseln wollen, statt. mehr
10.12.2019 13:06 Deutschland - Schweden - Sizilien Montag:Um 9:30 Uhr haben wir uns getroffen, um die restlichen Vorbereitungen für die Ankunft der Schweden zu treffen. Vor dem Haupteingang der Schule begrüßten wir gemeinsam die Schüler und Lehrer. Nach dem ersten Kennenlernen präsentierten wir unter anderem unsere Gruppe, unsere Schule und das deutsche Schulsystem. Auch die Schweden hatten extra eine Präsentation vorbereitet, um uns ihr Schulsystem vorzustellen. Anschließend teilten wir uns in Gruppen auf und trafen Vorbereitungen für den nächsten Tag, da wir dort einige Immigranten in der Berufsschule kennenlernen durften. Wir beschäftigten uns nämlich in der Woche in Deutschland insbesondere mit der Integration von Migranten in den deutschen Arbeitsmarkt. Nachdem wir unsere Aufgaben fertig gestellt hatten, stellten uns unsere Lehrer eine kniffelige Aufgabe, die wir nur durch Zusammenarbeit lösen konnten. Schülerinnen und Schüler des Erasmus+ Teams beim Team-Building   Bevor wir uns zu einem von Mitschülern geführten Stadtrundgang aufmachten, aßen wir noch gemeinsam in der Schulmensa zu Mittag. Um 15:00 Uhr endete schließlich unser Tag.  Dienstag:Um 8:15 Uhr trafen wir uns in der Berufsschule. Wir setzten uns erneut in unsere Gruppen vom Vortag zusammen und die Berufsschüler mit Migrationshintergrund teilten sich ebenfalls in die Gruppen mit auf. Daraufhin setzen wir uns an einen ruhigen Ort, um unsere Fragen zu stellen und dies in einem Video festzuhalten. Nach einer kurzen Pause machten wir uns mit dem Reisebus auf den Weg zur Befreiungshalle nach Kelheim. Dort hatten wir erneut Freizeit und konnten uns alles genau anschauen und die schöne Aussicht genießen. Danach fuhren wir mit dem Boot nach Weltenburg, um dort in der Gaststube ein traditionell bayerisches Mittagessen zu essen. Anschließend fuhren wir wieder nach Hause und beendeten den Tag. Mittwoch:Am Mittwochmorgen ging es mit den Austauschschülern von der Schlösslwiese aus nach Ingolstadt zur Audi. Im Hinblick auf unser Thema „Integration in den Arbeitsmarkt“, wollten wir den größten Arbeitgeber der Region genauer unter die Lupe nehmen. Dort wurden wir in einer zwei-stündigen Werksführung durch einen Teil des Audi Werks geführt und so bekamen wir und unsere Gäste einen Einblick in die Arbeitswelt von Audi und den zahlreichen Arbeitsplätze. Ebenso besuchten wir das Audi-Museum. Anschließend folgte noch ein gemeinsames Mittagsessen in einem Restaurant des Konzerns. Am späteren Nachmittag arbeiteten wir alle gemeinsam am Film unseres Erasmus+-Projekts. Nachdem die Arbeit getan war, liefen wir zum Neuwirt und genossen dort mit der Schulleitung bayrische Spezialitäten, die für die Sizilianer und Schweden ganz besonders waren. Donnerstag:Gemeinsam fuhren wir vom Neuburger Bahnhof in Richtung Großstadt Metropole München. Trotz des schlechten Wetters war die Motivation on Point. In München angekommen folgte eine kurze Stadtführung alla Frau Hilpert, die den Stachus, Marienplatz, Odeonsplatz und den Englischen Garten beinhalteten. Danach ging es auf eigene Faust ins Großstadtgetümmel. Gruppenfoto mit allen Erasmus+ SchülerInnen und Lehrkräften am Marienplatz in München Freitag:Am Freitag ging es für uns auch mit dem Zug nach Nürnberg, wo uns eine Stadtführerin empfing und uns Nürnberg auf interessante Art und Weise näherbrachte. Auch die Nürnberger Spezialitäten wie Lebkuchen und die Bratwürste ließen die Austauschschüler aufstrahlen. Im Anschluss aßen wir alle gemeinsam bei einer sehr harmonischen Stimmung bei Hans Im Glück zu Abend, bevor es wieder nachhause ging und es Abschied nehmen hieß. mehr
17.07.2019 14:21 An der staatlichen Fach- und Berufsoberschule Neuburg an der Donau konnten auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsrichtung Technik, nach einer mehrtägigen Ausbildung die Prüfung zur Fahrberechtigung von Flurföderzeugen ablegen. Im Rahmen ihrer Fachpraktischen Ausbildung wurden die jungen Leute durch ihren Werkstattausbilder Hr. E. Bittl, in intensiver Schulung und vielen praktischen Übungsstunden fit gemacht, für den Umgang mit Hinterradlenkung, Hubgerüsten, sowie im Stapeln und Bewegen von Ladungen. 10 Schülerinnen und Schüler konnten sich hernach der Fahrprüfung in Theorie und Praxis unterziehen und diese erfolgreich abschließen. Durch die externe Prüferin Fr. M. Koch wurde ihnen der Erfolg durch das Aushändigen der „Führerscheine“ bestätigt. mehr
27.05.2019 10:21 Mit Plastikmüll die Welt ein klein wenig besser machen - klingt in Zeiten, in denen wir beinahe täglich mit den Themen Klimawandel oder Vermüllung der Meere konfrontiert sind, mehr oder weniger absurd. Der Verein „Deckel drauf e.V.“ hat es jedoch vollbracht, dem Wegwerfprodukt Plastik einen positiven Aspekt zu verleihen. Die Organisation sammelt seit 2014 unter anderem Flaschen- und Kartonverschlüsse aus den Kunststoffarten HDPE bzw. PP, um mit deren Materialwert Polioschutzimpfungen zu finanzieren, die in den Ländern Afghanistan, Pakistan und Nigeria zum Einsatz kommen.  Auch die Schulfamilien der FOS / BOS sowie der Wirtschaftsschule des BSZ-Max-von-Pettenkofer Neuburg a. d. Donau haben sich an dem deutschlandweiten Projekt beteiligt. Die Schülerinnen und Schüler traten dabei als Botschafter auf und begeisterten Familienmitglieder, Verwandte und Bekannte für die Aktion. Manche opferten sogar ihre wertvolle Freizeit und schraubten sich Super- und Getränkemärkten die Finger wund.   Auf diese Weise konnten innerhalb weniger Monate insgesamt knapp 250.000 Deckel gesammelt werden, was in etwa dem Wert von mehr als 250 Polio-Schutzimpfungen entspricht. Die Erwartungen der Schülerinnen und Schüler, die sich zu Beginn des Projekts das Ziel gesetzt hatten, schulübergreifend in etwa 150.000 Deckel zu sammeln, konnten so zur Freude aller bei weitem übertroffen werden. Ein besonderer Dank richtet sich an dieser Stelle an die Schülerinnen und Schüler der eigens für das Projekt gegründeten „Deckel AG“, die sich zusammen mit Studienreferendar Benjamin Wipfler und StRin Sandra Heinz um die Organisation sowie den Ablauf der Sammelaktion kümmerte. Zudem möchten wir uns bei der Firma „Heinz Baustoffe“ aus Neuburg a. d. Donau bedanken, die uns die für den Abtransport nötigen Big Bags kostenlos zur Verfügung stellte.   Leider hat der „Deckel drauf e.V.“ aus mehreren Gründen beschlossen, seine Tätigkeiten zum 30. Juni 2019 einzustellen. In seiner kurzen Zeit des Bestehens konnten jedoch weit über 450 Millionen Deckel gesammelt werden, was mit Unterstützung der Bill & Melinda Gates Foundation, einer Zahl von knapp 2,75 Millionen Impfdosen entspricht (Stand: April 2019).   mehr
27.05.2019 09:15 Leistungsdruck, Stress, Prüfungen – so sieht der Schullalltag von vielen SchülerInnen heutzutage aus. In Anlehnung an den Film "Jugend ohne Gott" von Alain Gsponer erarbeiteten 31 SchülerInnen der 12. Klasse einen unterhaltsamen Theaterabend. mehr
24.05.2019 10:49 Die FOS/BOS Neuburg hat gewählt: Von 354 Wahlberechtigten sind 260 Schülerinnen und Schüler (73,45 %) zur Wahlurne getreten und haben ihre Stimme abgegeben. Egal ob volljährig oder nicht, ob EU-Bürger oder nicht, die jungen Erwachsenen haben mit ihrer Stimme gezeigt, welche Parteien sie überzeugen, und wem sie ihre Stimme geben würden. Die Juniorwahl brachte folgendes Ergebnis: mehr
21.05.2019 08:52 Am 10. Mai 2019 hielt die Wirtschaftssinologin Andrea Funk im Rahmen des Geschichts- und Sozialkundeunterrichts einen interaktiven Vortrag über Chinas Wirtschaft und deren Herausforderungen und Chancen. mehr
18.03.2019 11:21 88 Schüler und Schülerinnen der FOSBOS spendeten Blut. mehr