Vortrag über HIV und Geschlechtskrankheiten und Spende an Verein „Psychosoziale Betreuung e.V.“

28.11.2018

Der FOSBOS Neuburg ist es ein großes Anliegen die Schüler*innen für dieses Thema zu sensibilisieren. Seit bereits sechs Jahren erläutert Herr Dr. Zippel, der Leiter der Psychosozialen Beratungsstelle am Klinikum der Universität München den jungen Erwachsenen die Ansteckungsmöglichkeiten mit dem HIV-Virus und dessen Therapie. Der zweite große Teil seines Vortrags widmet sich einer Vielzahl weiterer sexuell übertragbarer Krankheiten. Pro Jahr infizieren sich tausende von Menschen in Deutschland mit Geschlechtskrankheiten, so genannten STD (sexuell transmitted diseaseses) ohne deren Folgen zu kennen.

Für sein Engagement im Bereich HIV Prävention erhielt Herr Dr. Zippel bereits die Bayerische Gesundheits- und Pflegemedallie. Um ihn bei seiner weiteren Arbeit zu unterstützen spenden die Schüler*innen der FOSBOS Neuburg 450 Euro an den Verein für Psychosoziale Betreuung e.V. , der sich um an HIV erkrankte Personen und deren Angehörigen kümmert.

Dank guter Präventionsarbeit und mittlerweile sehr guten Behandlungsmöglichkeiten nimmt die Zahl der Neuerkrankungen an HIV Infektionen in Deutschland ab. Das ist dennoch kein Grund sich in Sicherheit zu wiegen sondern weiterhin auf die Gefährdung hinzuweisen.